UNSER

HONIG

Honig aus deinem Garten

 

CREMIG

ODER

FLUESSIG?

Hier hat jeder Honiggenießer seine eigene Präferenz. Ausschlaggebend für die Konsistenz ist die Zuckerzusammensetzung des Honigs und das schonende Rühren durch den Imker. Wir verwenden einen speziellen Edelstahlrührstab mit dem der Honig in regelmäßigen Intervallen cremig gerieben wird. Unser dunkler Sommerhonig wird wabenflüssig ausgeliefert. Er fängt später an auszukristallisieren und bekommt dann eine etwas grisselige, cremige Beschaffenheit. Mit Hilfe einer schonenden Erwärmung auf maximal 40° im Wasserbad, oder Backofen wird er wieder flüssig. 

 

Unseren Honig unterscheiden wir nach Früh- und Spättracht. Der Frühlingshonig erhält sein Aroma durch den Raps der nahen Felder und seinen leicht herben Geschmack durch die Spargelblüte, die Kreuzdorngewächse, aus der Linde und das blühende Obst in den Gärten. Unser dunkler Sommerhonig schmeckt leicht malzig, er enthält ebenso den Nektar des Spargels, aus dem Wilden Wein, den Kreuzblütlern und der Balsamine. Beide Sorten Honig enthalten weit über 50 verschiedene Pollen aus unserer Nachbarschaft. Wie ein guter Wein, macht auch unser Honig die Landschaft, die Region aus dem er stammt, erlebbar. Bedingt durch das Wetter, die Entwicklung der Pflanzen und dem Erntezeitpunkt schmeckt jeder Honig, in jedem Jahr immer wieder anders. Das die Qualität gleichbleibend hoch ist, dafür sorgen wir Imker, durch eine an die Bio-Imkerei angelehnte Betriebsweise und die regelmäßige Untersuchung unseres Honigs durch das Fachzentrum für Bienen und Imkerei in Rheinland-Pfalz